Vivian Maier – Fotografie um der Fotografie willen

Vivian Maier hat Zeit Ihres Lebens niemanden ihre Fotos gezeigt. Sie starb 2009 verarmt an den Folgen eines Sturzes im Alter von 83.

Ihre Bilder – Menschen, Stadtansichten – sind faszinierend. Und es sind über 100000, von denen der größte Teil noch nicht aufbereitet ist.

Einen schönen Überblick gibt die offizielle Webseite, auch der Blog über sie von J. Maloof enthält interessante Bilder.

Wer es gerne in Papierform hat, dem sei das Buch „Die Straßenphotographin“ empfohlen – ein klasse Bildband!

Das ist wahres Foto-Zen – wahrnehmen, was ist, keine Anhaftung, keine Erwartung.

Man muss für ZEN-Fotografie nicht immer gestapelte Steine fotografieren – es reicht, dass Sein zu fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.